InSüße Favoriten

Orientalische Kardamom-Rosenwasser-Plätzchen mit Holunderblütengelee

Glutenfrei, laktosefrei 

Zugegeben, diese Plätzchen-Kreation kam mit einigen Herausforderungen daher, was am Kokosöl lag. Deshalb sehen sie auch nicht super perfekt aus, aber es kommt ja schließlich auf die inneren Werte an, richtig? Und die sind auf jeden Fall überzeugend. Ich werde die Plätzchen trotzdem noch mal mit Butter machen, um den Vergleich zu haben. 

Durch das Kokosfett ist der Teig nicht so gut zu handhaben, da er sehr nachfettet und deshalb nach dem Ausstechen nicht sauber von der Unterlage abgezogen werden kann. Trotz Mehl nicht. Hat man nicht so filigrane Formen geht es besser, doch die Lachgesichter mussten sehr leiden und so habe ich nur ein paar ausgestochen und die übrigen ohne Gesichter gemacht. 

Zudem ist der Mürbeteig mit Kokosöl anders, etwas feiner und bröseliger. 

Das geschmackliche Ergebnis überzeugt, wie gesagt. Sie schmecken schön angenehm würzig und das Holunderblütengelee (hausgemacht natürlich, mit Orange) ist das perfekte i-Tüpfelchen!

Als Basis habe ich ein konventionelles Mübeteigrezept genommen, Butter und Mehl ersetzt und meine eigene Gewürz-Kombi verwendet. Ich habe vor zwei Jahren mal bei einer orientalischen Plätzchenverkäuferin super leckere Plätzchen gegessen. Nur Kardamom und Rosenwasser hat sie mir verraten. Wer verrät schon gern Familienrezepte? Seitdem wollte ich immer Plätzchen mit Rosenwasser und Kardamom machen. 

Das hier ist der erste Wurf. 

Zutaten für um die 20 Stück (meine Ausstecher sind recht groß)

  • 160 g Mehl gesiebt (glutenfrei oder normal)
  • 140 g Kokosöl, kalt  
  • 80 g Puderzucker
  • 1 Prise Salz
  • 2 Eigelb
  • 2 großzügige TL Kardamom, gemahlen
  • 1 TL Nelken, gemahlen
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 5 EL Rosenwasser 
  • Etwas Orangenaroma (etwas darüber spritzen)
  • Holunderblütengelee orange oder Marmelade nach Wahl 

Das feste Kokosöl in kleinen Portionen zu Mehl und Zucker geben. Alle anderen Zutaten dazu und zügig mit dem Rührgerät zu einem glatten Teig verarbeiten. Dann in Klarsichtfolie packen, plätten und 2 Stunden kühl stellen. 

Nach der Kühlzeit den Teig unter Zuhilfenahme von Mehl ausrollen und die Plätzchen ausstechen. Immer wieder gut mit Mehl bestreuen. Er muss erst wieder aufwärmen, da das Kokosöl hart wird. 

Gute-Laune-Plätzchen 🙂

Ofen auf 180°C vorheizen (Umluft 170°C), auf die mittlere Schiene und 26 Minuten backen. Jeder Ofen ist anders, also immer wieder nachsehen, wie die Plätzchen aussehen. 

Nun mit Gelee oder Marmelade bestreichen und die Plätzchen übereinander legen. Ich lagere sie kühl auf dem Balkon. So bleibt das Gelee schön fest. 

Viel Spaß beim Backen!

Zum Instagram-Post

By

You may also like