InGedanken

Wenn es keine Opposition geben darf, ist die Demokratie endgültig gestorben

Oder ist sie nur ins Wachkoma gefallen? 

Die Debatte und die Maßnahmen um Corona dauern an, die Lager sind auch weiterhin gespalten und wir werden, wie viele andere Nationen auch, über die weiteren Schritte und unsere Zukunft ziemlich im Dunkeln gelassen. Doch es gibt einen Silberstreifen am Horizont, denn Widerstand regt sich. Was vor einigen Wochen noch nur hinter verschlossenen Türen besprochen wurde und dann zunächst zaghaft nach außen drang, ist mittlerweile eine Bewegung geworden. Immer mehr Menschen schließen sich dem Widerstand an. Er äußert sich in den unterschiedlichsten Formen. Es gibt Hashtags wie #saynotobillgates, #stayawake oder #nichtohneuns. Es gibt Einkaufs-Flashmobs, mit Botschaften versehene Masken, die neue Partei Widerstand2020, Meditations-Demonstrationen, Spaziergänge und mehr. 

Ganz nüchtern ist also erstmal festzustellen, dass sich eine Opposition, eine Gegenbewegung entwickelt hat, die den Status Quo, die Maßnahmen der Regierung, inklusive der mit ihr verbundenen Konzerne, und die derzeitige Situation infrage stellen. 

„Die Zahl der Manipulierbaren ist groß. Aber mitunter reagieren sie störrisch auf Beeinflussungsversuche und lassen sich selbst durch die vereinten Kräfte von Gesetzgeber, Medien und Bildungssystem nicht umstimmen.”

Edward Bernays*

Nun sollte man meinen, dass das im Sinne der Demokratie ist. Denn ist nicht genau das der demokratische Gedanke, dass es viele verschiedene Meinungen und Denkrichtungen gibt, dass Gleichgesinnte sich zusammenschließen, um für ihre Sache einzustehen, und im Sinne der Meinungsfreiheit und der Freiheit der Person diesbezüglich öffentlich tätig werden? Ist das nicht die Basis einer freiheitlich-demokratischen Diskussionskultur?

Ein schöner, romantischer Gedanke, der derzeit leider reine Fiktion ist. Denn wenn ich mir so ansehe, was in meinem Umfeld, im Land und vor allem in den gängigen, gesellschaftlich etablierten, Medien aus all den Kritikern, Andersdenkern und Widerstandsfreudigen gemacht wird, wird mir offen gesagt schlecht und ich möchte dieses Land nur noch auf direktem Weg verlassen. Es scheint hier keinen Platz mehr für oppositionelle Meinungen und Strömungen zu geben. Der Bundestag, unsere Regierung, macht das mit einer nicht enden wollenden Regierungszeit der großen Koalition vor. Die Opposition ist schwach, es scheint hier nur noch die AfD zu geben, die keine „A” ist. Prof. Dr. Rainer Mausfeld spricht diesbezüglich von der „radikalen Mitte”.** Über diese mangelnden thematischen Auswahlmöglichkeiten in der Parteienlandschaft können sich die Deutschen seit Jahren ganz vortrefflich aufregen. Da schallt es aus allen Richtungen „Merkel muss weg“, „mehr Demokratie wagen“, „wir brauchen endlich wieder eine starke Opposition, damit mal wieder etwas voran geht“, „wir wählen aus Protest die AfD“, etc. pp. Und dann kommt sie, die „Corona-Krise“, die Regierung greift hart durch und das scheint die Bevölkerung richtig gut zu finden, denn die Umfragewerte der eigentlich ungeliebten Kanzlerin / Partei, die ständig nur in der Kritik stand, schnellen plötzlich in die Höhe. Sagen zumindest die diversen Statistiken. Im Angesicht des Todes, wenn die Angst regiert und der Verstand im Überlebensmodus erstarrt, wünschen sich viele Menschen eben eine starke Hand, die sie leitet. Der Psychiater DDr. Raphael Bonelli hat das Phänomen Angst und was sie mit einem Menschen macht in einem seiner Youtube-Videos leicht verständlich erläutert.*** 

Mit der Krise ist also auch eine Gegenbewegung gewachsen. Diese Bewegung ist (noch) sehr dezentral und hat viele Namen: Einige habe ich oben bereits genannt. Dr. Bodo Schiffmann verleiht ihr mit der neuen Partei „Widerstand2020” eine basisdemokratisch gedachte Plattform. Er lädt alle ein, schließ niemanden kategorisch aus. Eigentlich eine gute Sache. Da gibt es Menschen, die sich ansehen, was um sie herum passiert, die kritisch sind, die sich auch über alternative Informationsquellen auf dem Laufenden halten, die sich für das Grundgesetz, ihre Freiheit und körperliche Unversehrtheit einsetzen, die für ihre Ideale einstehen, auf die Straße gehen und die sich sagen: Wehret den Anfängen. Wir Deutschen sind schließlich gebrannte Kinder. Noch dazu haben diese Menschen stichhaltige Argumente für ihre Sache, die jeder Interessierte überprüfen kann. Gerade vor dem Hintergrund, dass mittlerweile allgemein bekannt ist, dass das RKI mit wissenschaftlich unreinen Zahlen arbeitet, die Kanzlerin und Spahn falsche Infektionszahlen verbreiten, die WHO komplett abhängig von Bill Gates ist, die Lockdown-Maßnahmen und der Corona-Pass verfassungswidrig sind, etc. sollte man annehmen, dass das Alles gar nicht so verschwörerisch ist. Nachzulesen unter anderem in den unten verlinkten Berichten. 

Doch schwuppdiwupp, ehe man sich’s versieht, ist plötzlich doch keine Opposition mehr erwünscht und mehr Demokratie zu wagen wird für alle zu einer Bedrohung umgemodelt. Die neue Opposition ist natürlich absolut demokratiegefährdend, weil ausschließlich zusammengewürfelt aus Spinnern, geistig Verwirrten, diese Esoterikern und Faschisten. Ja genau, diese Kritiker, diese Querdenker, dieser neue Gegenpol, der sich da auftut, der ist ganz gefährlich! Was sich in diesem Schmelztiegel der Verderbtheit so alles tummelt: Ärzte, Wissenschaftler aus diversen Gebieten, Forscher, Bürger, die ihre Meinung vertreten, Promis (Oh Graus!), spirituelle Menschen, die für Freiheit meditieren (übrigens alles auch international) und ja – wahrscheinlich auch ein paar Rechte. Doch die mischen sich überall unters Volk, um potenzielle Wähler zu kapern. Wenn ich mich recht entsinne haben alle Parteien eine Wählerabwanderung nach rechts zu beklagen, ganz besonders die CDU. Die AfD sitzt im Bundestag und in allen deutschen Landtagen. Wenn man den Spieß einfach umdreht, könnte man also schlussfolgern: Wir werden ausnahmslos von Rechten regiert. Nichts anderes als solch eine plakative Verallgemeinerung und Negativbewertung wird auf die diversen Widerstandsbewegungen projiziert. 

„Um eine Kritik an dieser Form der Elitenherrschaft im demokratischen Gewande zu blockieren, bedienen sich die Macht- und Funktionseliten wieder gerne der Strategie der Verklammerung mit Denkbereichen, die gesellschaftlich geächtet sind. Dazu eignet sich in diesem Fall besonders ein völkischer und rassistischer Nationalismus.“ 

Rainer Mausfeld****

Nun, da diese oppositionelle Bewegung offen und immer deutlicher ans Tageslicht tritt, wird umso mehr von Seiten der Regierung, der Medien und auch der Bevölkerung auf ihr herumgetrampelt. In Form von kollektiver Diffamierung, Beschimpfung, Verunglimpfung und Nazifizierung. Jeder, der nicht für die Corona-Maßnahmen, Bill Gates und sein Impfprogramm ist, ist nicht nur dagegen. Nein, er ist plötzlich Staats- und Volksfeind Nummer eins, geistig nicht ganz klar, reif für die Anstalt und auf ganz gefährlichen Abwegen. Und ich stehe da und frage mich: Wie konnte es so weit kommen? Die Antwort kenne ich bereits, doch das ändert nichts daran, dass mich die Tatsache, dass Andersdenken und dagegen sein hierzulande bei leider zu vielen Menschen nicht mehr erwünscht ist, schockiert und entsetzt. 

Frage an alle, die mit dem Finger zeigen und hier mitmachen: Wie würdet ihr euch fühlen, wenn es anders herum wäre und man euch öffentlich und in den Medien mit den üblichen Beschimpfungen belegen würde, die es durchaus auch für eure Seite der Medaille gibt? Wenn man eurer Einstellung gegenüber so dermaßen intolerant und verächtlich auftreten würde? 

„Man muss die Bürger mit einer Flut von Informationen überziehen, so dass sie die Illusion der Informiertheit haben. Durch diese Illusion der Informiertheit hat der Bürger ein politisch reines Gewissen; er fühlt sich über alles Wesentliche unterrichtet und kann abends beruhigt zu Bett gehen.” 

Lazarsfeld und Merton 1948****

„Die Bürger, die beim Frühstück die Süddeutsche Zeitung lesen, nachmittags in Spiegel Online schauen und sich abends die Tagesschau ansehen, sind im Gefühl umfassender Informiertheit so selbstzufrieden, dass sie die Krankheit, an der sie leiden – so Lazarsfeld – nicht einmal mehr erkennen können.”****

Rainer Mausfeld****

Laut Paul Lazarsfeld gehören die Massenmedien zu den „most respectable and efficient of social narcotics”****

Die Erklärung, dass sich auch Rechte unter die Demonstranten mischen oder Ideen und Forderungen der Gegenbewegung für ihre Agenda aufgreifen, reicht hier bei weitem nicht. Hinter der derzeit stattfindenden kollektiven, pauschalen, verallgemeinernden Verunglimpfung und Nazifizierung aller Andersdenkenden steckt System. Prof. Dr. Rainer Mausfeld beschreibt dieses System aus psychologischer Perspektive in seinem unten aufgeführten Buch (Spoiler-Alarm: Wer Mausfeld ließt oder hört wird überrascht sein, dass wir gar nicht in einer echten Demokratie leben. Das war auch für mich eine erschreckend erhellende Erkenntnis!). Es handelt sich um diverse kognitive, also psychologische, Manipulationsmethoden der Meinungssteuerung. Es geht um Denunziations- und Diffamierungsbegriffe, zu denen bspw. Verschwörungstheorie***** oder auch Populismus gehören. Diese Begriffe beruhen auf einer bestimmten Form der gedanklichen Verklammerung unterschiedlicher Themenbereiche, durch die suggeriert wird, dass zwei völlig unabhängige Themenbereiche irgendwie miteinander verknüpft sind. Ziel dieser Methode ist es, öffentliche Diskussionen, die die Herrschenden und den Status Quo infrage stellen und damit gefährden, zu diskreditieren, da sie mit Themen verklammert werden, die geächtet sind, oder als anrüchig gelten. Hierfür eignen sich ganz besonders rechtsextreme und rassistische Auffassungen.**** 

Kurzum: Indem man alle in den rechten Sack steckt, ihnen Aluhüte aufsetzt und eine (vorübergehende?) geistige Minderbemitteltheit bescheinigt hofft man, Ruhe in die Diskussionskultur zu bringen. Moment – Wortfehler: Eine Diskussionskultur gibt es ja gar nicht mehr. Man will einfach Ruhe haben. Denn niemand, der nicht ist rechts ist, möchte natürlich in diese Ecke gesteckt oder damit in Verbindung gebracht werden. Geschweige denn ständig als geistig zurückgeblieben tituliert werden. Diese Schublade ist übrigens noch viel weitreichender diskriminierend als nur in diesem Kontext. Ich frage mich: Kann man hier nicht mal eine Sammelklage wegen Verleumdung und Beleidigung anstoßen? Denn um nichts anderes handelt es sich hier. Wie gut diese psychologische Kriegsführung funktioniert, erleben ich und viele andere Betroffene am eigenen Leib.  

Kleine, nicht meine, Anekdoten: 

Ein Mensch, der mit einem anderen Menschen 15 Jahre lang befreundet ist, steckt diesen plötzlich in die neu-rechte Ecke. 

In Augsburg gab es einen Fall von unterlassener Hilfeleistung, weil die Menschen sich an den Verletzten nicht mehr heranwagen wollten. Eine beherzte Frau, wurde von ihrem Ehemann angebrüllt. Kommentar Erzählerin: Die Menschen spinnen mittlerweile!

Aus fachlicher Sicht kann man dazu wirklich nur sagen: Hut ab, ganz großes Kino! Die kognitive Tiefenmanipulation hat Erfolg. Aus menschlicher und gesellschaftspolitischer Sicht ist das ein Armutszeugnis für alle Verantwortlichen, jedoch kein Zufall. Dabei will ich die Bevölkerung selbst nicht aus der Verantwortung nehmen, sich über die psychologische Manipulation und Tiefenindoktrination, der sie ausgesetzt ist, endlich bewusst zu werden und das System zu hinterfragen. Das sind alles keine Geheimnisse und keine Verschwörungstheorien. Es gibt zig wissenschaftliche literarische Abhandlungen und Vorträge dazu. 

Hat das Gros der Deutschen überhaupt aus seiner Geschichte gelernt? Im Nationalsozialismus wurden Menschen, die nicht gepasst und sich gegen das Regime gestellt haben, diffamiert, verfolgt, getötet. In der DDR, wurden die Menschen zum Denunzieren angehalten – welcome back in 2020! –  Andersdenkende (Kritiker) hatten ebenso keinen Platz, wurden aus dem Weg geräumt, sind spurlos verschwunden. Sehr viele Menschen scheinen irgendwie doch mit dem Leben in solch einem System zu liebäugeln oder eine unterbewusste Sehnsucht danach zu haben. Anders ist das derzeitige Verhalten, neben der ständigen medialen und politischen Manipulation, kaum zu erklären. Nun ja, da wäre noch die generelle Scheu, die Angst und der Argwohn vor dem Andersartigen, dem Anderssein, dem Unbekannten und Ungewohnten. Diese Angst war schon immer ein Teil des Menschen. Bei den einen eben mehr, bei den anderen weniger ausgeprägt. Schon im Kindesalter werden diejenigen gemobbt, die irgendwie anders und für den Rest der Klasse nicht konform genug sind. Dieser Rest macht mit oder schaut zu, die Lehrer schauen auch nur zu, die Eltern sind hilflos und Eingreifen macht es nur noch schlimmer. Nicht zu vergessen das zwanghafte Festklammern am Status Quo, hinter dem auch wieder nur die Angst steckt. Siehe hierzu auch Platons Höhlengleichnis.******

„Der Mensch neigt dazu, den Status Quo als gut, moralisch legitim und erstrebenswert anzusehen und ihn allen Alternativen vorzuziehen. Auch, wenn diese objektiv besser sind. Daraus ergibt sich die Tendenz, diejenigen als eher negativ einzuschätzen, die den Status Quo verändern wollen.” 

Rainer Mausfeld*****

Es scheint leider auch sehr viele Menschen nicht zu stören, dass die Polizei sämtliche Kundgebungen, selbst wenn alle Abstands- und Hygieneregeln eingehalten werden, oder die Menschen sogar nur alleine herumstehen, sofort zerschlägt, teils mit Gewalt und immer mit jeder Menge Bußgeldbescheiden und Strafanzeigen. Ja meine Damen und Herren, Herumstehen mit einem Schild ist jetzt eine Straftat. Die Bußgelder wurden zwischenzeitlich angehoben, es muss Geld in die Kassen gespült werden. Medial wird dieses Prozedere mit wehenden Fahnen unterstützt, denn es sind ja nur Spinner und Verschwörungstheoretiker, die da weg gebracht werden. 

Zum Thema Propaganda, das in diesem Zusammenhang sehr wichtig ist, müsste ich eigentlich einen ganz eigenen Artikel schreiben, doch davon habe ich mich (zumindest vorerst) verabschiedet. Ich habe weder Lust noch Muße mich in die „Berichterstattung” der Mainstream-Medien einzuklinken, um all diese Botschaften zu sammeln und auseinanderzunehmen. Die Suche dauert zwar nicht lang, da so ziemlich alle Zeitungen, Sender und Magazine diesbezüglich lehrbuchmäßig die gleichen Botschaften verbreiten, doch ich möchte mir die Tage ehrlich nicht noch mehr vermiesen. Deshalb fasse ich mich kurz und zitiere Bernays, auf den ich schon des öfteren zurückgekommen bin. In der Hoffnung, damit das Bewusstsein für die allumfassende und tiefgreifende mediale und politische Manipulation, der wir alle täglich ausgesetzt sind, zu schärfen. Ganz ohne Verschwörungstheorie! Unten gibt es noch ein paar hilfreiche Links. 

„Der grandiose Erfolg der Propaganda im Krieg hat den Weitsichtigen die Augen geöffnet für die Möglichkeiten von Manipulation der Massenmeinung in allen Bereichen des Lebens. (…) Es war also nur logisch, dass denkende Menschen sich fragten, ob es nicht möglich sei, eine ähnliche Technik auch für die Probleme in Friedenszeiten anzuwenden.”

Edward Bernays*

„Diese Beispiele sollen nicht belegen, dass Propaganda eine fragwürdige Sache sei. Sie sollen vielmehr veranschaulichen, wie Ereignissen bewusst eine Richtung gegeben wird, und wie die Personen hinter diesen Ereignissen die öffentliche Meinung beeinflussen. So gesehen sind dies Beispiele für moderne Propaganda. (…) Moderne Propaganda ist das stetige, konsequente Bemühen, Ereignisse zu formen oder zu schaffen mit dem Zweck, die Haltung der Öffentlichkeit zu einem Unternehmen, einer Idee oder eine Gruppe zu beeinflussen. Die Praxis, bestimmte Assoziationen und BIlder in den Köpfen der Massen zu erzeugen, ist sehr weit verbreitet.”

Edward Bernays*

„Kein ernsthafter Sozialwissenschaftler glaubt noch, dass des Volkes Stimme von besonderer Göttlichkeit oder erhabener Weisheit beflügelt sei. Vielmehr ist sie Ausdruck des Volksempfindens, welches wiederum von Anführern gesteuert ist, an die die Menschen glauben, sowie von denjenigen, deren Geschäft die Manipulation der öffentlichen Meinung ist. Die Volksmeinung setzt sich zusammen aus überlieferten Vorurteilen, Symbolen und Klischees und den griffigen Sprüchen, die die Anführer dafür gefunden haben.“

Edward Bernays*

So, und jetzt setze ich mir meinen Aluhut auf, damit ich bei meinem spirituellen Meditations-Geschwurbel auch wirklich eine gute Funkwelle zu meinen Verwandten in den Plejaden herstellen kann, in der Hoffnung, dass sie mich endlich abholen. 

And then the harder they come 
The harder they’ll fall, one and all.

Live long and prosper. 🖖🏼👽

Quellen

*Edward Bernays, Propaganda, die Kunst der Public Relations. Deutsche Erstausgabe, vierte Auflage 2013, orange press

**Prof. Dr. Rainer Mausfeld, Wie die “verwirrte Herde” auf Kurs gehalten wird: Youtube

***Univ. Doz. DDr. Raphael Bonelli, Psychiater, über das Wesen der Angst. Angst während des Corona-Phänomens: Youtube

****Prof. Dr. Rainer Mausfeld: Warum schweigen die Lämmer? Wie Elitendemokratie und Neoliberalismus unsere Gesellschaft und unsere Lebensgrundlagen zerstören, Westend

*****Schon gewusst?

Der Begriff Verschwörungstheorie inklusive Kampagne wurde von der CIA geschaffen, um alle Spekulationen zum Kennedy-Mord im Keim zu ersticken.**** / S. 53f / 

Klassischer Fall von Verklammerung, Diffamierung und Zensur und eine propagandistische Erfolgsgeschichte, die einfach nicht enden möchte. 

******Näher erläutert in meinem Artikel „Wird das Denken anderen überlassen?”

******Prof. Dr. Rainer Mausfeld: Demokratie erneuern: Youtube

Weitere Informationen

Die Zeit über Bill Gates Macht in der WHO / Zusammenfassung der ARTE Doku zum Thema: Der heimliche WHO-Chef heißt Bill Gates: Die Zeit

SWR2 über Bill Gates Macht in der WHO, Verstrickungen mit Konzernen und Big Pharma: Die WHO am Bettelstab: Was gesund ist, bestimmt Bill Gates: SWR2

Robert F. Kennedy Jr. zum Impfprogramm: Youtube

Dr. Daniele Ganser, Friedensforscher, zum Thema Propaganda: Youtube

Ignorance Meditation: So wird derzeit mit Demonstranten umgegangen: Youtube

Ein Corona-Pass, wenn man die EU-Grenzen überschreiten möchte: Schengen Visa Info

Das digitale Corona-Zertifikat: Heise Telepolis

Der Corona-Pass ist inhuman und verfassungswidrig: Die Zeit

Zensur ungeliebter Gegenmeinungen auf Youtube: RND

Apple und Google werden beim nächsten mobile Update ein Tracking Tool einbauen, um Corona-Infektionsketten auszumachen: Techcrunch

Zahlen zum Corona-Ausbruch, nachgefragt beim RKI, das sich bedeckt hält: Multipolar 

Der Impfaktivismus der Gates-Stiftung: Multipolar

Albrecht Müller über die herablassende Arroganz der etablierten Medien und ihr eigenes VErsagen als kritische Instanz: Nachdenkseiten

By

You may also like