InSüße Favoriten

Kürbis-Zimt-Muffins

Kürbis-Zimt-Muffins

Glutenfrei.

Das erst Mal, dass ich mit Kürbis gebacken habe, das erste Mal, dass ich ein Frosting gemacht habe. Das Ergebnis sind diese super leckeren glutenfreien Kürbis-Zimt-Muffins mit Tonka-Buttercreme-Frosting. Ganz ehrlich? Das Frosting war so pervers, dass ich es nie mehr machen werde! 😀 Probiert es selbst, vielleicht wisst ihr dann, was ich meine. Dadurch, dass es wirklich nur Butter ist, ist es halt auch extrem schwer, was ich nicht so mag. Deshalb vermeide ich Frosting sonst auch. 

Trotzdem super lecker! Ich habe auf der Basis eines Rezepts von Mrs. Flury IWerbung, da Nennung, unbezahltI gearbeitet, aber es – wie immer – abgewandelt und angepasst. 

Zutaten für 10 – 12 Muffins

  • 250g Butternut🎃
  • 120g Butter
  • 100g brauner Rohrohrzucker
  • 130g glutenfreies Mehl
  • 2 Eier
  • Eine Prise Salz
  • Eine Prise Tonka Bohnen
  • 1 TL Zimt
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • Etwas gemahlenen Kakao (haben wir noch original aus der DomRep :-))
  • 1,5 TL Backpulver

Zutaten Frosting

  • 125g Butter
  • 250g Puderzucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker 

Ich habe vergessen 1 bis 2 EL Pflanzenmilch dazu zu geben. So wäre das Frosting etwas cremiger geworden)  

Rezept

Den Ofen auf 175°C Ober- und Unterhitze vorheizen. 

Den Kürbis so lange in etwas Wasser kochen, bis er weich ist, und man ihn mit einer Gabel zerdrücken kann. Das dauert etwa 20 Minuten, das Wasser natürlich vorher abgießen. 

Dann die Butter schmelzen, mit Zucker und Eiern mischen und das handwarme Kürbispüree dazu geben. 

Mehl, Zimt, Backpulver, Salz, Kakao und Vanillezucker in einer separaten Schüssel mischen und mit dem Rührgerät vorsichtig unter die Zucker-Kürbis-Masse mischen.

Den Teig in gefettete Muffin-Förmchen geben und 20 – 25 Minuten backen. 

Für das Frosting die Butter handwarm mit Vanillezucker mixen (Mixer). Dann nach und nach den Puderzucker dazugeben und weiter mixen, bis es cremig ist. Auf die Muffins spritzen und mit Mandelsplittern garnieren. 

Guten Appetit!

Zum Instagram-Post

By

You may also like